Pflichtteil | Pflichtteil

Der Pflichtteilsanspruch ist eine wichtige Wertung des Gesetzgebers innerhalb des Erbrechts. Er soll den engsten Angehörigen des Erblassers eine Mindestbeteiligung am Nachlass verschaffen. Dies betrifft in der Regel die Kinder, den Ehegatten oder den eingetragenen Lebenspartner.

Jeder Erblasser ist in seiner Entscheidung frei und kann den Erben bestimmen, den er möchte

Werden pflichtteilsberechigte Personen vollständig enterbt, können sie von demjenigen, der Erbe ist oder in Ausnahmefällen von dem, der durch den Erblasser beschenkt wurde, eine Geldzahlung verlangen. Eltern haben nur für den Fall, dass ihr Kind ohne Abkömmlinge verstirbt, ein Pflichtteilsrecht.

Der Pflichtteil entspricht der Hälfte des Wertes des gesetzlichen Erbteils

Auch Schenkungen des Erblassers können Pflichtteilsansprüche auslösen. Diese Ansprüche werden pflichtteilsergänzende Ansprüche genannt und entstehen prinzipiell infolge von Schenkungen des Erblassers in den letzten zehn Jahren vor seinem Ableben. Innerhalb dieser Zehn-Jahres-Frist reduziert sich der Pflichtteilsergänzungsanspruch regelmäßig um 10 % für jedes Jahr, das seit dem Vollzug der Schenkung bis zum Tod des Schenkers verstrichen ist.

Der Pflichtteilsergänzungsanspruch kann auch einem Erben zustehen

Schuldner eines Pflichtteilsergänzungsanspruchs ist der Erbe, der nicht mit dem Beschenkten identisch sein muss. Der Erbe schuldet die Pflichtteilsergänzung aus dem Nachlass. Reicht dieser nicht aus, haftet nachrangig der Beschenkte mit dem geschenkten Vermögen. Es wird oftmals als ungerecht empfunden, dass der Erbe aufgrund einer Schenkung an einen anderen die Pflichtteilsergänzung schuldet.

Der Pflichtteilsanspruch muss bezahlt werden, unabhängig davon, ob sich im Nachlass liquides Geld befindet oder nur gebundenes Kapital. Nur in Ausnahmefällen kann der schuldende Erbe Stundung verlangen.

Nutzen Sie unser Erstberatungsgespräch zur grundlegenden Orientierung. Das Honorar für das Erstberatungsgespräch wird auf die Kosten einer späteren Vertretung angerechnet. Einen Beratungstermin können Sie gerne mit unserem Sekretariat vereinbaren.

Telefon: 06341 87917

Viele wichtige Informationen zur Thematik Pflichtteil erhalten Sie auch in unseren Vorträgen. In unserem Vortragsprogramm finden Sie die Termine. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Sie haben eine konkrete Frage? Rufen Sie uns gerne an!

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, den Pflichtteil entscheidend zu beeinflussen.

Wie hoch ist der Anspruch? Nutzen Sie Ihren Auskunfts- und Wertermittlungsanspruch!

Machmal kann es sich lohnen, auf den Anspruch bewusst zu verzichten.

250 € für die Anwaltsstunde unabhängig vom Gegenstandswert.